Ausbau der B 285 Heufurt-Fladungen

Straßenbauamt Schweinfurt

Landkreis Rhön-Grabfeld

Der Ausbau der B 285 mit einem abgesetzten Radweg wurde vom Ortsausgang Heufurt bis zum Stadteingang Fladungen überplant.

Für die Entwässerung wurden Retentionsbecken vorgesehen. An Besonderheiten enthält das Teilstück einen in Funktion zu erhaltenden höhengleichen Bahnübergang für die Museumsbahn des Fränkischen Freilandmuseums.

Angebunden wurde die Kreisstraße NES 26 über eine Linksabbiegespur. Als Vorgriffsmaßnahme wurde der abgesetzte Radweg im Jahr 2003/04 schon erstellt. Der Straßenbau wird zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführt.

Ausbaulänge: 1.622 m

Baukosten: 1.347.000,- €

Bauwerke:

3 Regenrückhaltebecken
Höhengleicher Bahnübergang  

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok