Gartenstraße in Bad Neustadt

Stadt Bad Neustadt/Saale, Landkreis Rhön-Grabfeld

Die Gartenstraße in Bad Neustadt/Saale ist eine Hauptverkehrs- und Sammelstraße, auf zweidrittel der Länge grenzt reine Wohnbebauung an die Durchgangsstraße an.

Die Straße stellt eine stark befahrene Straße für Pendler aus dem Umland zur Stadtmitte, mit einem hohen Verkehrsanteil dar.

Im Bereich der Wohnbebauung aus früherer Zeit wurde die Achse der Straße so angeordnet, dass ein einseitiger Gehweg mit mindestens 1,25 m Breite entstanden ist und somit gegenüber der bestehenden Situation eine erhebliche Verbesserung der Sicherheit für Fußgänger erreicht wurde. Der Ausbau im Bereich Birkenweg bis Ostlandstraße erfolgt mit Gehwegen beidseitig in Pflasteroberfläche und Längsparkbuchten für Pkws mit Rasenfugenpflaster. Eine Auflockerung mit optischer Einengung des Teilabschnittes wird durch Bepflanzung mit Hochstämmen erreicht.

Um ein sicheres Verlassen eines Radweges und ein Einfädeln von Radfahrern in den Verkehr zu gewährleisten wurde ein Mini-kreisverkehr angeordnet, welcher gleichzeitig eine spitzwinklig ein-mündende Nebenstraße entschärft.

Der sehr hohe Schüler- und Fußgängerverkehr wird um den Kreisverkehr herum geleitet und durch Grünflächen geschützt.

Der Unfallschwerpunkt wurde durch bauliche Maßnahmen entschärft. Alle Einmündungen wurden barrierefrei mit Hinweisstreifen und Aufmerksamtkeitsfelder hergestellt.

 

Vorher

Nachher

Ausbaulänge: 700,00 m

Baukosten: 1.080.000,00 €

Oberflächen:

Straße in Bitumen
Längsparkbuchten in Pflaster mit Rasenfuge
Gehwege in Pflaster
Barrierefreier Ausbau  

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok